Die Langeweile des Dex 3.0



Bääm! Letzte Woche gab es leider kein Foto der Woche. Ich hätte wieder irgendeine alte Kamelle aus meinem Fundus von uralten Fotos nehmen können, aber ich habe mir vorgenommen nur noch wirklich in der Woche gemachte Fotos zu zeigen. Leider spielte das Wetter letzte Woche nicht so mit, wie ich es wollte. Es war bitterkalt und meine gerade erst gepflanzten Blümchen im Beet dürften wohl am Wochenende fast den Frosttod erlitten haben, wenn das Beet nicht so nah an der Hauswand gewesen wäre.
Lange habe ich diesen Post angekündigt und am Ende kam nur dieses mikrige Foto heraus von meinem Loot der letzten Monate xD
Auf dem Foto ist Folgendes zu sehen:

  • Canon 85mm F/1.8 USM
  • Canon Streulichtblende ET-65III
  • Yongnuo YN467 Blitzgerät
  • TTL-Blitzkabel 1.35m
  • Canon Infrarotfernauslöser RC-6
  • Bakuman Band 9
  • Love Trouble 13

Wert des ganzen kann sich jeder selbst ergoogeln. Auf jeden Fall eine Menge Holz^^ Bei den Manga-Bänden hänge ich etwas hinterher. Es sollten schon neuere Bände raus sein, aber ich hab es bis dato immer noch nicht geschafft, diese beiden Bände in einer ruhigen Stunde zu lesen. Nun ein paar kleine Kommentare zu der Fotoausrüstung:

Canon 85mm F/1.8 USM
Verdammt geiles Objektiv. Meine letzten Fotos der Woche sind bereits damit entstanden und für draußen gibt es eigentlich nichts Besseres. Einzig allein das Purple Fringing bei Offenblende trübt das Gesamtbild, was aber mit einem geeigneten UV-Filter (hab einen von B+W 58mm Filterdurchmesser) sich verbessern lässt. Für Outdoor-Shootings, insbesondere Kopf- und Halbkörperporträt, ist dieses Meisterwerk einfach geschaffen. Ganzkörperporträts sind auch möglich, aber für meinen Geschmack ziehe ich bei dieser Art eher kürzere Brennweiten vor, da bei diesem leichten Tele die Distanz zum Model zu groß wird.

Canon Streulichtblende ET-65III
Natürlich ein unverzichtbares Utensil für das 85mm-Objektiv. Ohne sollte man gar nicht das Haus verlassen. Erst einmal verbessert es den Kontrast durch die Verringerung von Streulicht und zusätzlich bietet die Blende einen weiteren Schutz vor Stößen.

Yongnuo YN467 Blitzgerät
Das Gerät habe ich noch nicht sehr lange und muss mich erst einarbeiten. Dennoch sei erwähnt, dass ich sehr überrascht war von der guten Verarbeitung. Eine erste Funktionsprüfung lief erfolgreich. Für einen doch sehr geringen Preis habe ich einen Blitz, der für viele wohl vollkommen ausreichen würde, trotz einer doch geringen Leitzahl von 33. Wer günstig ins Blitzen einsteigen will, kann ihn ja mal bestellen. Hier empfehle ich nicht den günstigsten Preis bei ebay, sondern eher einen deutschen Händler, der vielleicht 20 Euro mehr verlangt. Denn sollte mal was sein (immerhin ist das ein China-Produkt), kann man sich auf das deutsche Recht auf Gewährleistung vom Händler berufen.
Wenn ich etwas mehr rumprobiert habe, werde ich wohl noch einen eigenen Blogeintrag zu diesem Blitz verfassen.

Blitzkabel
Das Kabel ist ein Nachbau vom Original und auch aus China. Hat halb so viel gekostet und erfüllt seinen Zweck. Man kann ohne Weiteres nun entfesselt blitzen. Eigentlich auch ein Pflichtkauf, sobald man mit dem Blitzen anfängt.

Canon Infrarotfernauslöser RC-6
Der beste Freund des Stativ-Fotografen. Unverzichtbar, wenn man nicht hinter, sondern mal vor der Kamera steht und keinen hat, der auslösen kann. Also unverzichtbar für Stativ-Besitzer und Menschen mit einer großen Liebe für sich selbst.

Das war mein kleiner Einkaufsguide. Ich hoffe, ihr verzeiht den doch sehr fotokram-lastigen Eintrag. Ich verspreche, dass der nächste Artikel wieder für alle… oder eher für viele… ach… Seht selbst, was es für Eintrag wird 😛

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Bei Bakuman bist noch aktuell ^^, aber ist echt viel geworden 😮 auch wenn ich zu den einzelnen Sachen wohl einfach zu wenig Wissen hab….

    Aber das Foto vom Thread hier ist schon echt gut ^^“

Schreibe einen Kommentar